Montag, 3. März 2014

Bilderrahmen mit Washi

Im Rahmen der Washimania im SBT hab ich noch ein zweites Projekt vorgestellt:

  

Zuerst hab ich aus einem Stück CS die Buchstaben von meiner Cameo ausschneiden lassen. Das CS-Stück sollte groß genug sein, dass es hinter das Passepartout des Bilderrahmens passt. Anschließend braucht ihr ein zweites Stück CS, etwas größer als euer ausgeschnittener Buchstabe. Die ausgeschnittenen Buchstaben könnt ihr wegwerfen oder für etwas anderes verwenden, für dieses Projekt brauchen wir nur das große Stück CS mit dem Negativ des Buchstabens. Das zweite (kleinere) Stück CS wird nun nach belieben mit Washi beklebt.
Zum Schluss legt ihr alles in folgender Reihenfolge in den Rahmen: Glasplatte - Passepartout - großes Stück CS mit Negativ - kleines Stück CS hinter das Negativ - Rücken des Bilderrahmens.
Ich hab die einzelnen Stücke mit Washi zusammen geklebt, damit alles an seinem Platz bleibt.
Statt der Cameo könnt ihr aber auch ganz einfach einen Buchstaben in entsprechender Größe ausdrucken und dann mit der Hand ausschneiden.
Statt einem Buchstaben könnt ihr auch etwas anderes ausschneiden, für Ostern z.B. einen Osterhasen, Blumen, etc. Euch fällt da bestimmt was tolles ein.
Die Idee hierzu hab ich auch bei Pinterest gefunden:Klick

Eine zweite Möglichkeit, einen Bilderrahmen etwas aufzuhübschen, ist einfach ein Stück Cardstock - groß genug um das Passepartout auszufüllen - wild mit Washi bekleben und anschließend in den Bilderrahmen geben. 


Auch diese Idee stammt wieder von Pinterest: Klick


Sonntag, 9. Februar 2014

Holzbuchstabe mit Washi

Von der Washimania hab ich euch ja schon erzählt und heute hab ich die tolle Aufgabe, im SBT eine Idee zur Verwendung von Washi vorzustellen. Ich hab mich entschieden, endlich mal die - schon lange - hier rumstehenden Holzbuchstaben in Angriff zu nehmen und eine schöne Homedeko daraus zu machen.

Und so sehen meine beiden Buchstaben aus:


Die Idee dazu hab ich bei Pinterest gefunden: Klick

Samstag, 1. Februar 2014

Washimania

Heute startet die Washimania im Scrapbooktreff.

Today starts "Washimania" at the Scrapbooktreff.



Was das ist fragt ihr? Jeden Tag im Februar bekommt ihr eine neue Anregung, was man mit den unmengen gehorteten Washi-Rollen so tolles anstellen kann. Von Layouts über Karten zu Deko wird alles dabei sein. Die liebe Silke hat ihre erste Anregung heute bereits gezeigt und sie ist toll, soviel kann ich schonmal verraten :) Ich werde auch mit zwei Anregungen dabei sein und ich bin von beiden begeistert ;) Wenn ihr jetzt neugierig seit, müsst ihr nur schnell rüberhüpfen.

You wanna know, what that means? Every day in february we'll show a great inspiration of what you can do wish Washi-Tape. From Layouts to cards and decoration there will be everything. Silke already showed her first inspiration today and it looks great :) I'll also show two inspirations and both I really adore ;).

Donnerstag, 30. Januar 2014

Und noch 2

Ich hab tatsächlich auch mal außerhalb des Jumpstarts gescrappt, zwei Layouts sind entstanden, die nichts mit dem Jumpstart zu tun haben.

Here are two layouts which I made outside of the jumpstart.

Das Foto für das erste Layout steht hier nur symbolisch für eine schwere Zeit in meinem Leben bzw. einen schweren Weg, der gegangen werden muss. Das Journaling hab ich auf einem Tag hinter dem Foto untergebracht, da es doch sehr persönlich ist. Zum Titel inspiriert wurde ich durch das gleichnamige Lied von Xavier Naidoo, welches sehr gut zu dieser besagten Situation passt.

The picture in the first layout is a symbol for a pretty hard time or a hard way we have to go in our lifes. The journaling is behind the picture on a tag because it's too personal. The titel of this layout was inspired by the Song "Dieser Weg" from Xavier Naidoo, the lyrics fit our situation perfectly. 
 


Das zweite Layout, das ich heute zeigen möchte zeigt unser Ferienhaus, das wir damals bei unserer Woche in Dänemark hatten. Ich hab hier mal wieder versucht, etwas mit Farbe zu spritzen. Beinahe wäre es daneben gegangen, aber ich konnte es doch noch retten.

The second layout is about our house we had when we were in Denmark. I tried to use some Colours again and misted a bit on the layout. I almost failed, but I think I could save everything and it looks good now. 
 

Dienstag, 28. Januar 2014

Jumpstart-Layouts

Heute gibts nochmal ein paar Jumpstart-Layouts. Nachdem ich ja stark angefangen hab, hab ich leider die letzte Woche über auch wieder stark nachgelassen, aber das macht nichts, den Druck, alle 31 Layouts zu schaffen hab ich mir sowieso nicht gemacht und außerdem möcht ich auch keine Layouts liften, die mir nicht gefallen. Da steckt dann nur wieder so ein Zwang dahinter, den ich mir selber nicht machen möchte. Immerhin soll scrappen ja auch Spaß machen.

Today I show you some more layouts of the Jumpstart at the SBT-Forum. After I started pretty good and made a layout almost every day, I meanwhile only try the ones I really want to lift. I never made myself that pressure to lift all the 31 layouts that are shown, especially because I don't want to lift layouts I don't really like. That would also mean, I force myself to do something I don't want to do and scrapping should always stay fun, right?

Die Vorlage für das Layout zum Jumpstart #12 stammt von Rahel Menig. Mir hat die Vorlage sehr gut gefallen, das Layout war so schön luftig und leicht und das hab ich daraus gemacht:

The layout for Lift #12 came from Rahel Menig. Her layout was very beautiful and light and that's what I made:



Das nächste, das ich geliftet habe, war Jumpstart #20. Die Vorlage hierzu kam von Susan Weinroth, ich mag ihre Layouts sehr und gerade diese Vorlage hat super gepasst, weil ich am Tag zuvor noch einen Sketch oder ein Layout für ein großes Foto gesucht habe. So konnte ich mich dann gleich dransetzen und loslegen. Zuerst wollte ich das ganze Layout lieber clean und simpel halten, aber irgendwie hatte ich dann Lust auf etwas mehr Farbe.

The next lift I made was Jumpstart #20, the layout which we should lift came this time from Susan Weinroth. I really like her layouts and this one came to the perfect time because the day befor I've been looking for a layout or a sketch for a huge picture. So when I saw this one, I knew exactly which pic I'd take. My first plan was to keep this layout clean and simple, but then I preferred to have more colour in it and so that's how it looks:
 

Sonntag, 26. Januar 2014

Project Life 2014

Heute möcht ich euch endlich mal meine Titelseite und Woche 1 aus meinem Project Life Album 2014 zeigen. Die Wochen 2 und 3 sind auch schon fast fertig, leider hab ich nur letzte Woche vergessen ein paar Fotos mitzubestellen, also muss ich das diese Woche mit nachholen und somit sind die zwei Seiten bisher nur quasi fertig :)

Im SBT hat Izzie angefragt, ob sich jemand mit ihr 3 Project Life Core Kits teilt. Nachdem ich selber schon länger mit dem Gedanken gespielt hab, so etwas in Angriff zu nehmen, hab ich gleich mal hier geschrien, als ich ihre Anfrage gelesen hab. Und am Freitag durfte ich das fertige Päckchen endlich in Händen halten. 

Meine Titelseite hab ich nun am Wochenende auch endlich fertig gestaltet. Ich wollte Fotos von uns 4 dabei haben, damit man gleich als erstes sieht, um wessen Leben es hier geht. Nachdem die Bilder farblich nicht wirklich zusammen gepasst haben und ich alles etwas einheitlich haben wollte, hab ich mich für schwarz/weiß Fotos entschieden. Als Farbtupfer hab ich dann zwei 3x4 Karten verwendet, auf die ich eine Karte mit der Jahreszahl geklebt hab. Ausgeschnitten hab ich das ganze mit meiner Cameo.

Finally my title page of my 2014 Project Life album is done. I used pictures of us 4 so everybody who looks at this album knows right away about whom it is. I wanted to have everything neutral and so I decided to take b/w pictures. The 2014 is cut with my cameo.

Und so sieht sie aus:

Und hier kommt auch gleich Woche 1:





In dieser Woche hab ich auch ziemlich bunte Bilder, so dass ich versucht habe, die Journalingkarten möglichst neutral zu halten.

In this week, all my pictures are pretty colourful, so I decided to take simple journaling cards.

Samstag, 25. Januar 2014

Apfel-Blaukraut-Kuchen

Das Gemüse nicht nur herzhaft zubereitet werden muss, wissen wir denk ich alle. Immerhin haben wir doch bestimmt alle schonmal einen Karotten-Kuchen oder einen Zucchini-Kuchen gegessen. Aber habt ihr schonmal Apfel-Blaukraut-Kuchen probiert?

I guess everybody knows, that there are more possibilities to make vegetables than just hearty. I'm sure all of us have already tried carrot cake or zucchini cake, but have you ever tried a cake of red cabbage with apples?

Vor einiger Zeit war ich in der Stadt zum Bummeln und hab bei meinem Streifzug durch einen unserer beiden Buchläden ein Backbuch gefunden, das mich sofort angesprochen hat. Für mich muss so ein Koch- oder Backbuch als erstes viele Bilder haben. Ich tu mich immer schwer, mir etwas vorzustellen wenn ich nur einen Text habe. Ein Rezept, das mit einem Foto dargestellt ist, koch ich daher viel lieber nach als eines ohne. Warum weiß ich eigentlich auch nicht so genau.
Ein Zweites, für mich wichtiges Kriterium, ein Koch- oder Backbuch zu kaufen ist, ob etwas ausgefallenere Rezepte drin stehen. Durch die Masse an Möglichkeiten, jegliche Art von Rezepten online zu suchen, schau ich nicht mehr viel in Koch- oder Backbücher, wenn ich nach etwas bestimmtem suche, schau ich einfach kurz online und schon hab ich ein Rezept. Aus diesem Grund müssen in den Büchern eben etwas ausgefallenere Sachen drinstehen, nach denen ich online nicht suchen würde, weil ich gar nicht auf die Idee komme, etwas in der Form zu machen.

A while ago I've been in town to stroll around a bit and there in one of our book stores I found a baking book which appealed to me right away. For me, a cooking or baking book must have lots of pictures in it. It's hard for me to get an idea how the meal looks like with just having the instructions how to make it. So lots of pictures is criterion No #1 for me to buy a cooking or baking book. 
The second one, it must have some unusual recipes in it. There are thousands of possibilities to find recipes online so if I'm looking for something specific, I check online to find a recipe for this, so a cooking or baking book needs things, I wouldn't check online for. 

Diese beiden Kriterien erfüllt das Backbuch "Anniks göttliche Kuchen" von Annik Wecker.

These two criterions are given with the baking book "Anniks göttliche Kuchen" by Annik Wecker.

Das Rezept für den Apfel-Blaukraut-Kuchen hab ich schonmal vor etwa 2 Monaten zu einem der Crops mit den Bayern-Mädls ausprobiert. Ich glaub alle können nur leider bestätigen, dass der Kuchen damals nicht so wirklich gut war, er hat viel zu sehr nach Blaukraut geschmeckt.
Nachdem ich herausgefunden hab, dass meine Küchenwaage ja nicht mehr richtig funktioniert stand für mich sofort fest, dass ich den Kuchen nochmal ausprobieren möchte, immerhin fand ich die Kombination sehr interessant und bislang war jeder Kuchen, den ich aus diesem Buch gemacht hab, sehr gut.
Das einzige, das ich diesmal geändert hab, war das Blaukraut. Ich hatte noch von letztem Sonntag selbstgemachtes Apfel-Blaukraut übrig und hab mir gedacht, dass das jetzt ja perfekt passen würde.

I already made the recipe for the Apple-Red Cabbage-Cake about 2 months ago for a crop of the "Bayern-Mädls". Unluckily all of the girls will agree, that the cake hasn't been very good. It tasted like red cabbage too much. 
But after I found out, that my kitchen scale didn't work the right way, I knew I would try this cake again after having a new scale. I had some left over red cabbage with apples from last sunday and so I tried this cake again. 

Und so sieht er aus:

That's how it looks like:
 





Als Testpersonen mussten diesmal meine Arbeitskollegen herhalten und obwohl alle zu Anfang etwas skeptisch waren, ob der Kuchen wirklich schmeckt, fanden ihn am Ende alle gut. Ich hab zuerst versucht so wenig wie möglich zu verraten, was denn besonderes in dem Kuchen steckt, es war recht lustig mit anzusehen, auf welche Zutaten alle gekommen sind und noch lustiger waren die Reaktionen, als ich die geheime Zutat gelüftet habe :)

My subjects this time were my colleagues and although everybody who knew befor trying what was in it was a bit sceptical, they found the cake tasted good after they tried it. With the other ones, who didn't know what's inside befor trying, it was funny to see what they thought would be inside and how they looked like after I told them what the secret ingredient was :)

Mein Fazit, der Kuchen schmeckt nicht schlecht, ist meiner Meinung nach eher für die Vorweihnachtszeit geeignet und definitv mal was anderes. Ich mach ihn zu passender Gelegenheit bestimmt nochmal.

My conclusion about this cake, it tastes good but I think it's a cake that should be made in the time befor Christmas and it's definitely something different to all the other cakes. I'm sure I'll try this one again at the right time.

Das Rezept findet ihr übrigens auf der Seite von Annik Wecker unter "Neue Rezepte".

The recipe for this cake you can find at the homepage of Annik Wecker unter "Neue Rezepte". 
 

Donnerstag, 23. Januar 2014

Meine neue Küchenwaage

Vor etwa zwei Wochen musste ich leider feststellen, dass meine alte Küchenwaage nicht mehr richtig funktioniert. Jetzt wurde mir auch plötzlich klar, warum manche Backsachen womöglich etwas merkwürdig geschmeckt haben (mehr dazu die nächsten Tage). Wenn die Waage weniger anzeigt, als man schon hat, passt das ganze Verhältnis natürlich nicht mehr. Zuerst war die Frage, ob vielleicht nur die Batterie leer sein könnte. Nachdem ich mich aber so über die Waage geärgert hab, die Batterie auch noch nicht so alt war und mich diese schönen Retro-Waagen schon lange angelacht haben, stand für mich gleich fest, dass ich mir eine neue zulege. Die Frage war erstmal nur, welche. 50 Euro wollte ich nämlich eigentlich nicht für eine Küchenwaage ausgeben, günstiger hab ich sie nur bislang nicht gesehen gehabt. Also hab ich erstmal eine Stöberrunde bei den üblichen Online-Kaufhäusern gestartet und bin dann bei dieser hängen geblieben: Premier Housewares Küchenwaage.

About 2 weeks ago, unfortunately I had to find out, that my old kitchen scale doesn't work correctly anymore. Now I suddenly realized, why all my baking goods tasted a bit curiously (more about this in the next few days). If the scale says you have less than you really have, the whole proportion of all the ingredients doesn't fit together anymore. First we thought, that maybe just the battery is low. But after I've been really upset about my scale, the battery hasn't been that old and all these new kind of retro scales totally laughed me for a long time, I decided to get a new one. But which one was now the big question. I didn't want to spend lots of Euro for a new one but I haven't seen them so far for a nice price. So I started a round of looking through all the online stores I know and got caught by this one: Premier Housewares Küchenwaage.

Jetzt hab ich nicht nur Gramm und Kilo Angaben (übrigens bis 5kg, nicht mehr nur bis 2kg) sondern auch Pfund und Oz. Angaben. Ich probier zwar nicht oft amerikanische Rezepte aus, aber wenn ich jetzt das nächste Mal so ein Rezept probiere, spar ich mir das Umrechnen der Einheiten.

Now I don't just have gramm and kilogramm scale (up to 5kg and not just 2kg anymore) but also Lbs and Oz. I don't try american recipes very often, but if I'm going to try one now, I don't have to convert the units of measurement.

Und das ist sie nun, meine neue Küchenwaage:

And that's my new kitchen scale:






























Der einzige - bisher für mich ersichtliche - Nachteil ist, dass die jetzt nicht mehr so schön klein und flach wie meine alte ist, somit passt sie auch nicht mehr einfach in die Schublade. Dafür hab ich jetzt ein neues Deko-Element in meiner Küche stehen, das auch noch funktional ist :) Schön langsam brauch ich allerdings eine neue Küche, damit ich auch noch etwas Fläche zum arbeiten hab :)

The only disadvantage I can see so far is, that she's too big for my cupboards and has to stay out on the countertop. But she looks nice where she is right now :) But if there are going to be more kitchen appliances like this I need a bigger kitchen or I won't have space to work on my countertops anymore :) 
 

Dienstag, 21. Januar 2014

Jumpstart #10

Ich bin immernoch ziemlich weit hinterher, aber dass ich nicht alle 31 Layouts schaffe, war mir von vornherein klar. Wobei ich glaube, dass ich bisher schon mehr geschafft hab, als das ganze letzte Jahr zusammen. Vielleicht sollte ich langsam auch mal eine Statistik anfangen, die ich dann in mein Project Life integrieren kann. Ja, ich hab dieses Jahr wieder damit angefangen und bislang läuft es eigentlich ganz gut. Ich bin sogar ziemlich aktuell, die Seiten zeig ich euch dann demnächst.

Hier nun erstmal das Layout zum Jumpstart #10: Die Vorlage stammt von Stephanie Berger, ich finde ihre Layouts immer super schön, umso mehr Spaß hat es mir diesmal gemacht, eines davon zu liften. Warum mach ich das eigentlich nicht öfters?

Hier kommt meine Umsetzung zu ihrem Layout "Hello Kühlungsborn":


Leider ist das Foto ziemlich verschwommen, ich habs nur bei den derzeitigen Lichtverhältnissen nicht besser hinbekommen. Als Journaling hab ich diesmal einen Teil des Liedes "New York, New York" von Frank Sinatra verwendet.

Montag, 20. Januar 2014

Jumpstart7 und #8

Das Layout #7 war sehr clean und simpel und ich hab versucht, auch hierbei zu bleiben. Ich glaub es ist mir ganz gut gelungen, wie ich finde.
Die Vorlage hierfür stammt von Nina Menden.



Und nun zu Layout #8, die Vorlage hierfür stammt von Nathalie Michoux, ich hab das Layout um 180° gedreht, da unsere süße Mau sonst aus dem Layout herausgeschaut hätte. Sie kann so süß kucken, wenn sie mag, richtig Fotogen ist sie.