Samstag, 31. Dezember 2011

Guten Rutsch

Hallo ihr Lieben,


ich wünsche euch allen einen Guten Rutsch ins Neue Jahr und bereits jetzt ein erfolgreiches Jahr 2012, dass alle eure Vorsätze in Erfüllung gehen und ihr eure Ziele und Träume verwirklichen könnt!

Sonntag, 25. Dezember 2011

Neue Layouts


Heute kann ich euch endlich einen Teil meiner neuesten Layouts zeigen. Diese 5 sind alle bereits im November entstanden, allerdings habe ich erst heute bei allen das Journaling fertig gemacht und noch ein paar Kleinigkeiten ergänzt. Die Layouts kommen alle ins Amerika-Album unter der Rubrik San Francisco.





Dienstag, 20. Dezember 2011

Eigentlich

würde ich euch jetzt gerne ausführlich erzählen, wie es in Wien war, leider hab ich Probleme mit meinem rechten Arm und darf ihn nicht bewegen. Daher nur die kurze Info: Es war sehr schön, aber leider teilweise auch sehr feucht von oben. Mehr Infos gibts hoffentlich bald, wenn ich meinen Arm wieder bewegen kann.

Donnerstag, 8. Dezember 2011

Einfach so

Irgendwie hatte ich das Bedürfnis, meinen Blog etwas neu zu gestalten. Viel hat sich nicht geändert, nur die Aufmachung ist etwas anders geworden. So ganz fertig bin ich glaube ich noch nicht, aber wie heißt es immer so schön: Kommt Zeit, kommt Rat.

Ich versuche derzeit, die Weihnachtszeit zu genießen und es mir so gemütlich wie möglich zu machen. Leider nicht ganz einfach, wenn irgendwie jedes Wochenende verplant ist, aber wenn man es mit schönen Dingen verplant, kann man auch ein stressiges Wochenende schön genießen :)

Nächste Woche gehts für eine Nacht nach Wien, ich freu mich schon darauf. Letztes Mal als wir in Wien waren hab ich leider keine Fotos gemacht und ich hoffe, dass ich das diesmal nachholen kann. Zumindest ein bisschen. Wir wollen uns den Wiener Christkindlmarkt ansehen. Glücklicherweise ist es von hier aus ja nicht so weit zu fahren, da kann man das schon mal machen :).

Habt ihr noch etwas besonderes vor in der Weihnachtszeit? Eine besondere Weihnachtstradition?

Die Päckchen meines Adventskalenders werden auch immer weniger und gleichzeitig kann ich mich an immer mehr schönen Dingen erfreuen, die sich meine lieben Scrap-Freundinnen haben einfallen lassen. Verraten kann ich noch nichts, aber glaubt mir es macht rießig Spaß, jeden Tag ein Päckchen zu öffnen.

Vorgestern hat es bei uns das erste Mal geschneit. Ich war total happy, immerhin freu ich mich schon sehr auf den ersten Schnee und hoffe - wie jedes Jahr - immernoch auf weiße Weihnachten. Mein Mann und ich werden es dieses Jahr schön gemütlich alleine zu Hause verbringen mit lecker Essen und einem schönen Christbaum.

Jetzt wünsch ich euch erstmal noch einen schönen restlichen Donnerstag und ein angenehmes drittes Adventswochenende.

Mittwoch, 30. November 2011

Advent, Advent, ...

So, nun ist es soweit. Die Adventszeit hat angefangen und die Weihnachtsvorbereitungen laufen.

Letzte Woche fand im SBT der Adventscountdown statt, leider konnte ich nicht wirklich bei vielen Aktionen mitmachen, obwohl sich das Team so tolle Ideen haben einfallen lassen.

Ein bisschen was hab ich aber doch geschafft:



Diesen Adventskalender bekommt mein Mann morgen von mir, gefüllt hab ich ihn mit Bayern-Losen und Schokolade.

Dann hab ich noch beim Weihnachtskartentag am 20.11.2011 mitgemacht. Alle Aktionen hab ich leider nicht geschafft, aber doch ein paar:

 Scrapperia hat sich diese tolle Aufbewahrung für die Weihnachtspost einfallen lassen.

 Von Schnubbeldupp-Anja kam die tolle Idee, Karten aus kraft-CS mit weißem Stempelkissen zu gestalten. Sehr edel.

Diese Karte ist eine Gutscheinkarte, sie beinhaltet ein Fach in der Innenseite. Diese Idee kam von Silke.


 Bei Nadines Karte hieß es, aus Knöpfen Weihnachtskugeln zu machen.

Und bei Tanja kamen auch die Stanzreste zum Einsatz.

Es gibt natürlich noch viel viel mehr Ideen und Anregungen, schaut doch mal im ScrapBookTreff vorbei und meldet euch kostenlos an, es lohnt sich.

Das kommende Wochenende steht ganz unter dem Stern "Plätzchenbacken". Dann zeig ich euch mal ein paar Leckere Fotos.

Samstag, 5. November 2011

Es Weihnachtet sehr

Schon öfters hab ich bei anderen gesehen, dass sie für die Vorweihnachtszeit ein Adventstagebuch anfertigen. Bislang hab ich so etwas noch nicht gemacht, weil bei mir dafür zu wenig passiert, denke ich zumindest. Als ich heute meinen Scrapplatz wieder aufgeräumt habe, sind mir die tollen Weihnachtspapiere von My Mind's Eye Lost & Found Christmas in die Hände gefallen und ich musste einfach ein Weihnachtsjournal machen. Ich hab es etwas abgewandelt und daraus eher ein To-Do-Book gemacht, wo ich meine Rezepte, Adressen, etc. reinschreiben kann und so alles schön zusammen habe. Diese, meiner Meinung nach tolle, Idee, stammt leider nicht von mir sondern von Iris alias Yosemite. Von ihr hab ich auch die Innenseiten meines Books, die sie freundlicherweise zur Verfügung gestellt hat. Die Downloads findet ihr auf ihrem Blog.

Aber nun zu meinem Mini:

Das Cover


Vorblatt zum Kalender

Vorblatt zu den Adressen und der Liste derer, die eine Weihnachtskarte bekommen sollen

Vorblatt zu meinen Rezepten und meinem Weihnachtsmenü

Vorblatt zur Shopping-Liste :) 

Na, was sagt ihr?

Außerdem hab ich für meine Schwiegermama noch einen Gutschein gefertigt gehabt, den sie letzte Woche zu ihrem Geburtstag überreicht bekommen hat:

Fertiggestellt haben ihn meine Schwägerin und ich letzes Wochenende vor Ort. Danach hab ich allerdings kein Foto mehr gemacht. Dazu hat sie noch ein Album mit Hochzeitsbildern bekommen, blöderweise hab ich davon auch keine Bilder mehr gemacht, vielleicht kann ich das noch nachholen und euch zeigen.
Einen schönen Samstag-Abend noch und ein schönes Wochenende.

Donnerstag, 20. Oktober 2011

Endlich

kann ich euch meine neuen Layouts zeigen. Ich will auch gar nicht lange drumrum reden sondern fang einfach mal an :)

Die Layouts stammen - bis auf eines - alle nach Sketchen aus dem SBT.


und das nächste ist für die aktuelle Challenge bei Teenas Tipps

Und, was sagt ihr?

Montag, 17. Oktober 2011

Immernoch wenig los

Irgendwie ist meine Zeit derzeit immernoch oft mit anderen Sachen verplant als mit scrappen. Allerdings hab ich mir gestern Nachmittag freigeschaufelt und mich an meine Dankkarten gesetzt, die Hochzeit ist ja schon ein bisschen her *rotwerd*. Nachdem meine liebe Slice mittendrin wieder Zicken gemacht hat (blöde Weiberkrankheit), hab ich nach etwa der Hälfte der Karten wieder aufgehört und beschlossen, endlich mal wieder ein paar Layouts zu machen. Am Samstag kam der erste Teil meiner USA-Fotos und nachdem ich das passende Papier schon zu Hause habe (MME - American Made, Bo Bunny - Liberty), konnte es gleich losgehen. Drei Layouts hab ich geschafft, leider hab ich dann gestern keine Fotos mehr gemacht, aber ich hoffe, dass ich sie bald nachreichen kann. Es war mal wieder richtig toll, einfach entspannen, das tun was einem Spaß macht und sich keine Gedanken darüber zu machen, was man eigentlich machen müsste oder sollte. Nächstes Wochenende hab ich mir für mich freigehalten zum scrappen, das Geburtstagsgeschenk für meine Schwiegermama muss fertig werden ;)

Mittwoch, 5. Oktober 2011

Dinner in the Dark

Am Sonntag sind mein Mann und ich zum "Dinner in the Dark" in München gegangen. Ich hab ihm das letztes Jahr zum Geburtstag geschenkt und bevor der nächste Geburtstag ansteht wars dann doch höchste Zeit, den Gutschein endlich einzulösen.

Ich hab schon viele begeisterte Stimmen darüber gehört und war daher gespannt. Vor allem, weil ich eigentlich ziemliche Panik in dunklen Räumen bekomme, die ich nicht kenne. Wir wurden vor dem Speiseraum in Empfang genommen und wurden nach einer kurzen Einweisung und Erläuterungen in 8er Gruppen Polonese-Mäßig durch 3 Vorhänge in den dunklen Speisesaal geführt. Der Kellner hatte ein Nachtsichtgerät auf und hat uns - einer nach dem anderen - an den Platz geführt. Wie ich bereits im Vorfeld befürchtet habe, hat sich meine Panik im Dunkeln ziemlich schnell breit gemacht und ich habe dauernd versucht, doch irgendwie etwas zu sehen.

Als die Vorspeise kam, ging es dann etwas, da war ich damit beschäftigt, mein Essen auf dem Teller zu finden und hatte keine Zeit, mich mit meiner Angst zu beschäftigen ;)
Wo wir auch gleich beim nächsten Punkt sind, essen wenn man nichts sieht. Für mich ziemlich schwierig, weil ich entweder nichts auf der Gabel hatte oder gleich so viel, dass ich das Essen nicht mehr genießen konnte, leider. Am Einfachsten gings bei der Suppe, die wir als Zwischengang serviert bekommen haben, die wurde in einem Sektglas und mit Strohhalm serviert :)

Das Menü beinhaltete:
Spinat-Quiche mit rotem Mangoldsalat und Brotkräcker
kalte Bloody Mary mit warmen Sellerieschaum
Kalbsmedaillons mit Kartoffelpuffer
Schokoladenmousse mit Knister, Sahne-Eis mit Walnüssen und einem Apfel-Tonka-Bohnen-Stücken

Es war sehr lecker, aber ich glaube wenn ich es sehend nochmal essen könnte, würde es mir noch besser schmecken, weil ich es einfach mehr genießen kann. Von den Kartoffelpuffern und dem Eis hatte ich geschmacklich nicht wirklich viel, weil ich so große Portionen erwischt habe, dass ich beim Eis froh war als es aus meinem Mund draußen war. 

Mein Resümée des Abends: Ich bewundere jeden, der Blind ist und sein Leben so bewältigt. Ich habe für mich gelernt, dass es so ziemlich das Schlimmste für mich wäre, wenn ich auf einmal nichts mehr sehen könnte. All die schönen Dinge im Leben, die man eigentlich nicht wirklich schätzt, weil man sie ja jeden Tag sieht. Werden die Blätter der Bäume eigentlich schon bunt? Gibt es noch Blumen auf den Wiesen? Es ist alles so selbstverständlich, dass ich es gerade gar nicht wirklich weiß. Ich glaube da muss ich heute Abend, wenn wir zu Hause sind mal etwas genauer aufpassen. 

Sonntag, 2. Oktober 2011

Alles neue ...

... macht der Oktober? Momentan bin ich noch so ein bisschen in einem kleinen Tief, könnte daran liegen, dass ich keine wirklich schönen Fotos mehr habe, auf die ich Lust habe. Meine Urlaubsbilder und meine Hochzeitsbilder sind noch nicht fertig bearbeitet, und so stecke ich gerade noch voll in einem Scraptief.

Gestern habe ich einen Ordner gebaut für eine Kollegin. Sie hat vor einiger Zeit die Diagnose Zöliakie sowie Laktoseunverträglichkeit bekommen und hat momentan ziemlich damit zu kämpfen, was darf ich essen und was nicht. Nachdem sie uns allen schon ziemlich Leid tut und wir ihr gerne etwas Hilfestellung geben möchten, haben wir unter den Kollegen beschlossen ihr einen Ordner zu machen mit Rezepten, den sie individuell erweitern kann. Noch ist er nicht ganz fertig, muss noch etwas trocknen, aber dann zeig ich ihn euch.

Nächstes Wochenende ist bei mir Fullhouse angesagt, Samstag kommen meine lieben Scrapmädls zum Crop (*freufreufreu*) und Sonntag meine Family zum essen. Ich hab mir schon ein Menü zusammen gestellt und hoffe, das es auch was wird.
Was sagt ihr zu meinem Menü für Sonntag:
Spinatsalat mit Kürbis
selbstgemachten Ravioli mit Kräuterkäse-Räucherlachs-Füllung
Orangentiramisu?

Das Menü für Samstag verrat ich noch nicht, ich möchte meine Mädls ja überraschen (hoffentlich wird es keine böse Überraschung ;)


Heute Abend gibt es bei uns auch schon ein kulinarisches Highlight: Wir gehen zum "Dinner in the Dark". Mein Mann wollte das unbedingt mal machen und so hab ich ihm einen Gutschein dafür letztes Jahr zum Geburtstag geschenkt. Nachdem er in 2 1/2 Monaten schon wieder Geburtstag hat, war es höchste Zeit, den Gutschein einzulösen :) Ich bin schon gespannt, bin ja eigentlich ein absoluter Angsthase in dunklen Räumen, vor allem wenn ich sie nicht kenne. Ich lass mich überraschen :)

Schönen Sonntag wünsch ich euch noch!

Samstag, 10. September 2011

Open Scrapspace

Im SBT gibt es seit Anfang des Jahres eine Rubrik die heißt "Open Scrapspace". Die liebe Teena hat den Staffelstab an mich weiter gegeben und so möchte ich euch auch hier mein kleines aber feines Reich nicht vorenthalten :)

Hereinspaziert!!!


Einmal um die Ecke gebogen:

Unverkennbar hab ich meine Möbel im Schwedischen Möbelhaus gekauft :)

Links steht mein 4x4 Expedit.

Links oben hab ich 4 kleine Boxen stehen. 

 Links stehen übereinander meine Stempel, oben die Clear Stamps und drunter die auf Holz montierten Stempel.

In der rechten unteren Kiste sind meine Fotos drin. Oben drüber hab ich meine 6x6" Papierblöcke und einzelnen Papiere gestapelt. 

Im Fach drunter hab ich ein großes Glas mit meinen Knöpfen stehen:

Im nächsten Fach darunter ist mein ganzes Scrappapier in einer großen Kiste drin.

Vorne mein ganzes PP sowie die 12x12" Bögen mit Alphas bzw. Journaling-Cards etc.
Hinten ist mein CS sowie meine bedruckten Folien.

Im untesten Fach hab ich ein paar Bastelbücher gestapelt sowie einen Bastelkatalog. Daneben ist noch eine Tasche, die ich eigentlich für mein Papier nehmen wollte wenn ich zu Crops fahre, nur leider ist mir letztens der Hänkel abgebrochen, mal sehen was ich jetzt damit anstelle.


Jetzt kommen wir zur zweiten Spalte meines Expedit:






Oben in der Kiste sind meine ganzen Ribbon-Rollen

In der Kiste sind Tags etc., eigtl. alles was man so für Journaling gebrauchen kann und mein Heißluftfön zum embossen, daneben steht mein "Monster", ein Klebespender, der einfach super ist.


In den beiden Kisten darunter befinden sich einmal meine Kits und in der anderen meine Acrylfarben. 

Weiter gehts mit der nächsten Spalte:

Das rote Album links oben ist ein altes Album mit Fotos aus meiner frühen Kindheit, daneben hab ich in Hüllen meine Reste farblich sortiert und meine 3 Scrapalben daneben.


Darunter hab ich meine Stempelkissen in selbst gebauten Boxen verstaut.

Einmal meine SU-Stempelkissen:

und der Rest in der Kiste, die die liebe Tanja beim letztjährigen Advenstcountdown gezeigt hat.





Unterm Tisch steht noch meine Kiste mit meinem Buchbindezubehör:


Auf gehts zur letzten Spalte:


Ganz oben rechts stehen meine Scrapzeitschriften und Bücher sowie 2 Zeitschriftensammler, einer mit Alphas und der andere mit Rub-Ons, Stickern, etc.


Im Fach darunter lagert meine Slice in einer Kiste mit dem ganzen Zubehör, das ich dazu habe. So kann ich sie immer leicht rausnehmen und hab alles beieinander.


In den unteren beiden Fächern sind nur noch Kartons, teilweise gefüllt mit offenen Projekten, die meisten aber leer.

Weiter gehts auf meinen Schreibtisch:

Hinten hab ich mein Notizbuch stehen, das ich Anfang des Jahres an der hiesigen VHS gemacht habe, links im Eck noch die schöne Schachtel, in der ein Wichtelgeschenk von Bluemle bekommen habe und eine Rosette, die leider ich mal zu groß gemacht habe und jetzt auf ihren Einsatz wartet. Daneben noch meine Lampe und meine Schneidemaschine und natürlich vorne mittig meine Schneidematte.

Jetzt gehts zur rechten Seite, ich hoffe ihr könnt noch :)

Die Arbeitsplatte sollte eigentlich in unsere Küche, leider hat das aber nicht so funktioniert, wie wir uns das gedacht haben, also hab ich sie bekommen. Links steht mein Drucker und daneben mein Rechner, so kann ich wunderbar arbeiten und nebenher online sein.

An der Wand hängen Körbe aus der Schweden-Küchenabteilung. In denen ich der Reihe nach:

Meine einzelnen Ribbon, die nicht mehr auf einer Spule oder so sind, in kleinen Gläsern

Darunter auf der Stange meine Crop-A-Dile und mein Corner Chomper, außerdem mein Kreisstanzer.
Darunter im Korb steht meine "Schrubbkiste" (meine Stempelreinigerkiste), meine Stickles-Fläschchen, meine GlimmerMist und MiniMister-Flaschen und die Tausch-ATCs vom SBT 3.0, die noch darauf warten in ein Album zu kommen.


Daneben hängen an Haken meine Masks

Meine Stanzer, die ich nicht auf die Stange hängen kann, liegen auch in einem Korb.


Darunter auf der Stange meine Martha Stewart Stanzer, im Korb darunter stehen meine Klebeflaschen, Glossy Accents, Abstandsklebepads, etc. Eigentlich alles, was irgendwie mit Kleben zu tun hat :)


Rechts daneben hab ich eine Reihe Magnetleisten, an denen Dosen mit meinen Flowers hängen.
Darunter ist eine Stange, an der ich meine Scheren aufhänge. Darunter eine Dose mit Stiften, meine Lineale, Tacker etc.
Und nein, ich bin nicht Schwanger ;) Das Journaling Tablet zum Thema Schwangerschaft hab ich mal für eine Freundin gekauft, die vor kurzem ein Baby bekommen hat und ich hab bisher vergessen, es wegzuräumen (hab ich gerade eben erledigt ;)


Rechts daneben hab ich noch ein kleines Expedit 2x2, in dem ich in den oberen beiden Fächern meine fertigen Karten sowie Drucker Papier und Kartenrohlinge lagere.

In dem Kästchen darauf ist alles mögliche an Kleinkram, den ich eigentlich nicht wirklich verwende, außerdem noch meine restlichen Pinsel und kleinen Acrylfarbetuben.

Darüber hab ich noch ein Regal, auf dem einige meiner Minibooks stehen


Genauso wie auf dem Expedit:


Ich hoffe es hat euch Spaß gemacht, mich zu besuchen und ihr habt bis zum Ende durchgehalten :)