Dienstag, 17. September 2013

Vanille-Extrakt

Es ist schon eine ganz schöne Umstellung, wenn man plötzlich kein Auto mehr hat, mit dem man in die Arbeit fahren kann. Auf einmal muss man Busfahrpläne lesen, ist auf feste Zeiten angewiesen - die öffentlichen Verkehrsmittel bei uns fahren leider noch nicht so regelmäßig wie beispielsweise in München - und so hab ich gleich am ersten Tag die Erfahrung gemacht, dass nicht alles mehr so einfach ist wie noch letzte Woche. Eigentlich wollte ich gestern mit dem Bus nach Hause fahren, irgendwie hab ich nur leider den Fahrplan für Samstags erwischt und so stand ich natürlich zur falschen Uhrzeit an der Bushaltestelle. Nun hatte ich die Wahl, warte ich 25 Minuten bis der Bus kommt oder geh ich in der Zwischenzeit zu Fuß nach Hause, da brauch ich auch nur ca. 35 Minuten. Nachdem ich um kurz vor 5 endlich nach Hause wollte, hab ich mich fürs marschieren entschieden. Ist ja schließlich auch gesund. Somit war ich dann aber auch erst um kurz vor halb 6 zu Hause, dann erstmal Katzen versorgen, selbst etwas zu Essen machen und erstmal gemütlich auf der Couch sitzen. Mein Vorhaben, den Staubsauger und gar den Wischer in die Hand zu nehmen, hab ich bereits auf dem Weg nach Hause wieder verworfen. Was ich allerdings unbedingt noch ausprobieren wollte - dauerte auch nicht lange - war einen Vanille-Extrakt anzulegen. Das Rezept stammt von TidyMom, gefunden hab ichs auf Pinterest. 

Gesagt, getan, die Zutaten hatte ich alle zu Hause und der Wodka musste sowieso irgendwann mal weg. Also aufgehts. 


Zutaten:

3 Vanilleschoten
200 ml Wodka
ein leeres Glas mit dem Fassungsvermögen von 200 ml

Zubereitung:

Die Vanilleschoten in der Mitte aufschneiden und anschließend halbieren (damit 2 kurze Stücke entstehen). Das ganze mit Wodka auffüllen, so dass alle Schoten komplett bedeckt sind. 

Das Glas gut verschließen und ca. 2 Monate an einem dunklen, kühlen Ort stehen lassen. Dabei 1x wöchentlich schütteln. 
Ich hab mein Glas in den Vorratsschrank gestellt, so kann ich auch nicht vergessen, dass ich es schüttle :) 

So sah das ganze dann bei mir aus, als ich fertig war:





Den Deckel des Glases muss ich irgendwann noch etwas verschönern und ein schönes Etikett muss mein Extrakt auch noch bekommen, aber das war mir erstmal nicht so wichtig :) Jetzt hab ich dann selbstgemachten Vanille-Extrakt für Weihnachten zum backen :)

Heute morgen hab ich nochmal ein bisschen in den Schrank gespitzt und da hat sich der Wodka schon leicht verfärbt :) Drückt mir die Daumen, dass es was wird.

Somit kann ich einen Punkt von meiner Liste streichen:

Minibooks:

- Japanische Stabbindung
- USA-Reisealbum
- Album mit Stoffbezug

DIY

- Ottomanen aus einem Lack-Tisch von Ikea
- Tablett aus einem alten Backblech oder einem schönen Bilderrahmen
- Kranz für Weihnachten aus Christbaumkugeln
- Wein-/Sektflaschen mit Paketschnur verkleiden (eine hab ich schon, ich möchte aber mind. 3 haben)
- Topf-/Telleruntersetzer aus Steinen
- dekorative Bilderrahmen mit Sprüchen für die Jahreszeit oder das Zimmer
- Pinnwand aus Korken
- mein Expedit an einer Seite mit Tafellack bestreichen
- Vanilleextrakt selbst herstellen
- Kürbis-Apfel-Marmelade (die möcht ich diese Woche gleich machen, Zutaten hab ich schon)
- Kürbis-Ketchup (das möcht ich auch diese Woche noch machen)
- alle 4 Päckchen für den Adventskalender mit den Bayernmädls fertig bringen (1 hab ich schon komplett fertig, 1 Geschenk zur Hälfte und bei einem das Material; ich bin schon ganz gut im Rennen)

Montag, 16. September 2013

Etwas hab ich ja die Challenge vernachlässigt, aber irgendwie bin ich nicht dazu gekommen bzw. hab ichs einfach vergessen, ein Foto zu machen. Darum bekommt ihr heute auch für zwei Aufgaben ein Foto.

#15 lautete: Season. Welche Jahreszeit haben wir gerade und bei uns ist das eindeutig der Herbst. Leider sieht man das auf dem Foto nicht so gut, aber Schmuddelwetter ist auch noch. Es regnet fast täglich zur Zeit, brrrrr. Kalt ist es auch noch. 

#16 lautet: Frame. Etwas einrahmen. Ich hab mich gleich dazu entschieden, einfach mein Foto für #15 einzurahmen und somit 2 Fliegen mit einer Klappe zu schlagen. Etwas einfalltslos, ich weiß, aber naja. Besser als gar nicht :) Der Tag ist ja noch lang, vielleicht treff ich ja noch auf andere Rahmen. 

 

Seit heute morgen bin ich nun Strohwitwe. Das nächste halbe Jahr, bis Ende März, zwar nur unter der Woche, am Wochenende kommt mein Mann nach Hause, aber trotzdem heißt es jetzt erstmal Beschäftigung für unter der Woche finden. Nachdem einem Scrapper ja nie die Ideen und Anregungen ausgehen, hab ich mich entschlossen, mir eine To-Do-Liste zu schreiben und mal zu sehen, was ich bis Ende März alles geschafft habe. 

Hier also meine Liste: 

Minibooks:

- Japanische Stabbindung
- USA-Reisealbum
- Album mit Stoffbezug

DIY

- Ottomanen aus einem Lack-Tisch von Ikea
- Tablett aus einem alten Backblech oder einem schönen Bilderrahmen
- Kranz für Weihnachten aus Christbaumkugeln
- Wein-/Sektflaschen mit Paketschnur verkleiden (eine hab ich schon, ich möchte aber mind. 3 haben)
- Topf-/Telleruntersetzer aus Steinen
- dekorative Bilderrahmen mit Sprüchen für die Jahreszeit oder das Zimmer
- Pinnwand aus Korken
- mein Expedit an einer Seite mit Tafellack bestreichen
- Vanilleextrakt selbst herstellen
- Kürbis-Apfel-Marmelade (die möcht ich diese Woche gleich machen, Zutaten hab ich schon)
- Kürbis-Ketchup (das möcht ich auch diese Woche noch machen)
- alle 4 Päckchen für den Adventskalender mit den Bayernmädls fertig bringen (1 hab ich schon komplett fertig, 1 Geschenk zur Hälfte und bei einem das Material; ich bin schon ganz gut im Rennen)

So, das hab ich mir vorerst mal vorgenommen für die nächste Zeit damit mir Abends zu Hause nicht langweilig wird :) Drückt mir die Daumen, dass ich auch alles schaffe. 

Zudem möcht ich natürlich auch noch ganz viel scrappen!!!!! :) 

Sonntag, 8. September 2013

Photo a Day #5, 6, 7 und 8

So, nachdem ich ja doch etwas in Verzug war mit meinen Fotos, kann ich heute endlich wieder aufholen. 

#5 war: Hier für immer

So, was findet man nun, das irgendwo für immer bleibt. Nach kurzem überlegen ist mir eines unserer Wahrzeichen der Stadt eingefallen, unsere Martinskirche. Seht mal:


Eine wunderschöne, alte Kirche. Begonnen wurde sie um 1385 und beendet um das Jahr 1500. Mit etwas über 130m ist der Turm der höchste Backsteinturm der Welt und der höchste Kirchturm Bayerns. 

#6 Getting ready: Womit startet man einen Tag besser, als mit einem leckeren Frühstück. Auf dem Foto fehlen noch die Semmeln und die Eier sind auch noch nicht gekocht.



#7: White

Das war für mich jetzt nicht sooo schwer, da wir einige weiße Gegenstände in der Wohnung haben. Also hab ich mich mal für die Deko in unserem Flur entschieden:

Das Foto ist leider nicht so gut, aber im Flur ist es immer ziemlich dunkel da wir kein Fenster haben. 

Und zuletzt das heutige Bild, #8: Made by me:
Das sollte doch auch nicht schwer sein, hier hab ich mich für eines meiner letzten Projekte entschieden, ein Glas mit Acrylfarbe einfärben und als Deko verwenden. 


 Bis jetzt hat es nur ein Bändchen bekommen, mal sehen, was noch draus wird. 

So, das wars erstmal, jetzt wird dann gefrühstückt und dann mal sehen. 

Freitag, 6. September 2013

Photo A Day #4

Heute kommt das Foto von Tag 4, das Thema war alleine. 

Hier etwas zu finden war jetzt nicht gerade einfach für mich, wer oder was ist schon gerne alleine, bis ich mein altes Fahrrad gesehen hab, dass da so einsam steht.


Heute such ich mir ein Motiv zum Thema: Here forever. Mal sehen, was mir über den Weg läuft, das für immer irgendwo bleibt. 
 

Donnerstag, 5. September 2013

Wie der Freistaat für die Gesundheit seine Mitarbeiter sorgt

Die Pflicht eines Arbeitgebers soll es ja sein, für seine Mitarbeiter zu sorgen. Heute möcht ich euch mal erzählen, wie das unser Freistaat teilweise umsetzt.

Gestern Mittag hatte ich wahnsinnig Lust auf etwas Süßes. Nach langem hin und her, eigentlich wollte ich ja nicht raus gehen und mir was holen und eigentlich brauch ich ja auch nichts, ist eh besser für die Figur, ist mir dann doch eingefallen, dass wir ja einen Getränke- und Snack-Automat im Erdgeschoss stehen haben. Tja, zu trinken brauchte ich eigentlich schon noch was, meine Wasserflasche war eh fast leer, also hab ich mir gedacht, ich kann ja mal kucken, was es so gibt.

Und da hat mich dieses hier so wahnsinnig nett angelacht, dass ich nicht widerstehen konnte:


Also schnell Nr. gedrückt, Geld eingeworfen und der Automat fängt an zu rattern. Statt mir aber die geliebten Waffeln rauszulassen, hat der Automat auch plötzlich wieder aufgehört zu rattern und kurz bevor sie in die Ausgabe gefallen sind, hat sich die Halterung nicht mehr weiter gedreht. Nachdem außenrum viel Parteiverkehr gesessen ist, wollte ich jetzt nicht unbedingt an dem Automat rumrütteln. Also erstmal nichts mit Waffeln. Das Geld hat er aber natürlich genommen.

Nachdem ich sonst niemanden erreicht hab, bin ich zu unserem Geschäftsleiter und hab ihm von meinem Problem geschildert. Natürlich hat er erstmal angeführt, dass mein Arbeitgeber nur um meine Gesundheit besorgt ist ;) Allerdings haben wir abgemacht, uns am Nachmittag, wenn die Parteien weg sind nochmals drum zu kümmern. Ich bin dann später wieder runter und habs mit liebem rütteln mal versucht, aber nichts. Also nochmal zum Geschäftsleiter und er hat versprochen, sich drum zu kümmern.
Mittlerweile hatte ich auch schon eigentlich gar keine Lust mehr auf was Süßes, zu trinken hab ich mir allerdings auch nichts geholt, wer weiß ob ich DAS dann bekommen hätte.

Heute morgen klopft es an meiner Tür und was bringt mir unser Geschäftsleiter: Genau, die leckeren Manner-Waffeln. Er hats auch nochmal versucht mit nett rütteln ;) und da sind sie dann doch rausgehüpft. So fängt doch der Tag schonmal gut an :) :)

Was ich euch noch schuldig bin ist das Foto von gestern (gut ich gestehe es ist eigentlich von gerade eben, gestern hab ichs vergessen *schäm*). Das Thema von Tag 3 waren Linien. Nachdem mir irgendwie nichts aufregendes über den Weg gelaufen ist, hab ich die Linien meines Bürofensters fotografiert. Vor allem weil die Sonne gerade so schön reingeblinzelt hat, fand ich das als Motiv sehr schön.


Das heutige Thema lautet: allein. Mal sehen, was mir da so einfällt, das wird glaub ich etwas kniffliger.

Einen schönen Tag wünsch ich Euch!!!

Dienstag, 3. September 2013

Picture a Day, Tag 1 und 2

Ja, ich wollts mal wieder versuchen, ein Foto pro Tag, 30 Fotos im September, das kann doch eigentlich nicht so schwer sein. Zumal es ja schon schöne Listen gibt und man sich nichtmal selbst was einfallen lassen muss :) 

Wenn ihr die ganze Liste mal ansehen wollt, hier gehts zu FatMumSlim

Gestern war das Thema: Together. Hier seht ihr meine Cornflakes-Schüssel, meinen Kaffee und meinen Feedly-Reader. Die 3 gibt es bei mir morgens immer zusammen :)


Tag 2 lautet: My name begins with. Mein Name beginnt mit C, also hab ich mich für die englische Variante von Kaffee - Coffee - entschieden :) Sehr einfallsreich, ich weiß. Vielleicht läuft mir im Laufe des Tages nochmal etwas über den Weg, das mit "C" beginnt :)


So, jetzt hoff ich mal, dass ich diesmal durchhalte. Wer macht noch bei so einer Challenge mit?

Sonntag, 1. September 2013

SSSS im SBT

Letzten Sonntag hat im Scrapbooktreff der SSSS stattgefunden. Der was, fragt ihr? Der SuperSommerSketchSonntag.

Leider konnte ich nicht live dabei sein, weil wir an diesem Tab Besuch hatten, aber ich hab schon angefangen fleißig nachzuarbeiten. Hier meine ersten 4 Layouts:

Sketch #1:
Bei diesem Layout habe ich die ersten Fotos, die ich von unserem Kreuzfahrtschiff gemacht habe verscrappt. Lange sind sie schon zu Hause gelegen und irgendwie wusste ich nie so recht, was ich damit machen soll. Da kam der Sketch gerade wie gerufen :)
Unsere Hochzeitsreise 2011 haben wir mit einer kleinen Kreuzfahrt durch die Karibik beendet. 4 Tage von Miami nach Nassau/Bahamas, Coco Cay/Bahamas, Key West /USA und zurück nach Miami.


Sketch #2:
Dieser Sketch kam von Silke, Bedingung war ein 3-zeiliger Titel. Das Foto hat für mich perfekt gepasst, wenn auch leider eine von uns 6 Mädels fehlt.
Das Layout ist über unsere Woche Dänemark, die wir 6 Bayern-Mädls 2012 gemacht haben. 


Sketch #3:

Bei #3 musste ich erstmal etwas überlegen, vorgegeben waren viele Kreise, nachdem ich aber wusste, dass das nichts für mich ist, hab ich mir etwas anderes einfallen lassen. Meine Schmetterlingsstanzer kamen in letzter Zeit eh selten zum Einsatz, also hab ich mir gedacht, wäre das ja mal eine perfekte Möglichkeit, die wieder einzusetzen. Dann ging es nur noch darum, ein passendes Foto zu finden.
Dieses hier ist in Dänemark entstanden. Wir waren in Ringköping am Meer unterwegs und die liebe Sabine hat von jeder von uns so ein Foto gemacht. Leider hab ich meine Augen ziemlich zu, das ist so eine blöde Angewohnheit von mir, wenn die Sonne scheint.


Sketch 4:
Hier war die Herausforderung für mich ganz klar, 3 kleine Fotos zu verwenden. Dieses Format hab ich normalerweise nicht und ich fotografiere auch eher selten etwas, das man so klein zuschneiden kann. Bis mir dann schon ältere Fotos unserer Katzen in die Hände gefallen sind, die konnte man perfekt zuschneiden und über die beiden gibt es eh kaum ein Layout.
Im mittleren Foto wollte ich eigentlich beide haben, leider sieht man unseren Kater hinter der Katze aber nur schlecht.

So, das wars erstmal für heute. Ich hab zur Zeit wieder richtig Schwung und Lust, zu scrappen!! Hoffentlich hält das auch an :)