Donnerstag, 5. September 2013

Wie der Freistaat für die Gesundheit seine Mitarbeiter sorgt

Die Pflicht eines Arbeitgebers soll es ja sein, für seine Mitarbeiter zu sorgen. Heute möcht ich euch mal erzählen, wie das unser Freistaat teilweise umsetzt.

Gestern Mittag hatte ich wahnsinnig Lust auf etwas Süßes. Nach langem hin und her, eigentlich wollte ich ja nicht raus gehen und mir was holen und eigentlich brauch ich ja auch nichts, ist eh besser für die Figur, ist mir dann doch eingefallen, dass wir ja einen Getränke- und Snack-Automat im Erdgeschoss stehen haben. Tja, zu trinken brauchte ich eigentlich schon noch was, meine Wasserflasche war eh fast leer, also hab ich mir gedacht, ich kann ja mal kucken, was es so gibt.

Und da hat mich dieses hier so wahnsinnig nett angelacht, dass ich nicht widerstehen konnte:


Also schnell Nr. gedrückt, Geld eingeworfen und der Automat fängt an zu rattern. Statt mir aber die geliebten Waffeln rauszulassen, hat der Automat auch plötzlich wieder aufgehört zu rattern und kurz bevor sie in die Ausgabe gefallen sind, hat sich die Halterung nicht mehr weiter gedreht. Nachdem außenrum viel Parteiverkehr gesessen ist, wollte ich jetzt nicht unbedingt an dem Automat rumrütteln. Also erstmal nichts mit Waffeln. Das Geld hat er aber natürlich genommen.

Nachdem ich sonst niemanden erreicht hab, bin ich zu unserem Geschäftsleiter und hab ihm von meinem Problem geschildert. Natürlich hat er erstmal angeführt, dass mein Arbeitgeber nur um meine Gesundheit besorgt ist ;) Allerdings haben wir abgemacht, uns am Nachmittag, wenn die Parteien weg sind nochmals drum zu kümmern. Ich bin dann später wieder runter und habs mit liebem rütteln mal versucht, aber nichts. Also nochmal zum Geschäftsleiter und er hat versprochen, sich drum zu kümmern.
Mittlerweile hatte ich auch schon eigentlich gar keine Lust mehr auf was Süßes, zu trinken hab ich mir allerdings auch nichts geholt, wer weiß ob ich DAS dann bekommen hätte.

Heute morgen klopft es an meiner Tür und was bringt mir unser Geschäftsleiter: Genau, die leckeren Manner-Waffeln. Er hats auch nochmal versucht mit nett rütteln ;) und da sind sie dann doch rausgehüpft. So fängt doch der Tag schonmal gut an :) :)

Was ich euch noch schuldig bin ist das Foto von gestern (gut ich gestehe es ist eigentlich von gerade eben, gestern hab ichs vergessen *schäm*). Das Thema von Tag 3 waren Linien. Nachdem mir irgendwie nichts aufregendes über den Weg gelaufen ist, hab ich die Linien meines Bürofensters fotografiert. Vor allem weil die Sonne gerade so schön reingeblinzelt hat, fand ich das als Motiv sehr schön.


Das heutige Thema lautet: allein. Mal sehen, was mir da so einfällt, das wird glaub ich etwas kniffliger.

Einen schönen Tag wünsch ich Euch!!!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen